11.2.2021

Upcycling:

Die Schüler/innen der 3. Klasse waren mit dem Thema "Herstellen von Upcycling-Kostümen" beschäftigt. Die Kostüme wurden im Distance-Learning ausgesucht und von den Schülern/innen geplant - Material gesammelt und im Präsenzunterricht hergestellt.
Kreativität bezüglich vorhandenem Material war gefragt!

PDF mit Bildern der fertigen Kostüme

 

29.1.2021

Handnähen- textile Verarbeitungstechniken:

Die 2. Klasse beschäftigte sich aufbauend auf den vergangenen Wochen des Distance Learnings weiter mit dem Themenblock „Textile-Werkstoffe“. Nachdem bereits unterschiedliche textile Materialien erforscht und analysiert wurden, sammelten die SchülerInnen nun erste Erfahrungen in der Verarbeitung dieser Materialien. Als erste Grundfertigkeit wurde das Annähen eines Knopfes, sowie das Vernähen eines Fadens geübt. Diese Grundfertigkeiten dienen als Grundlage für das nächste textile Werkstück.

 

29.1.2021

Cutter Reliefs:

Die SchülerInnen der 1. und 2. Klasse übten im Distance Learning den richtigen Umgang mit dem Cuttermesser (Stanleymesser). Dazu erstellten sie Cutter-Reliefs (1./2. Klasse) und einen Vogel aus Karton (1.Klasse). Es konnten dadurch Erfahrungen im Schneiden unterschiedlicher Materialen gesammelt werden.

15.1.2021

Die Schüler und Schülerinnen der 1. Klasse beschäftigten sich im Distance Learning (Werken) die vergangene Woche mit gestalterischen Entwürfen. Im Zuge der Aufgabenstellung fertigten die Schüler und Schülerinnen gestalterische Entwürfe für ihre (noch nicht ganz fertig) gebauten Werkzeugkisten an. Viele kreative und dekorative Vorschläge entstanden.


Die Schüler und Schülerinnen der 2. Klasse bereiten sich in Werken auf den nächsten Themenschwerpunkt („Textile Werkstoffe“) vor. Im Zuge dieser Vorbereitung haben die Schüler und Schülerinnen Mind-Maps gestaltet und eine Mustersammlung angelegt. Bei der Erstellung der Mustersammlung wurden verschiedene Textilien und Gewebearten erforscht, beschrieben und kreativ präsentiert. Die große Vielfalt textiler Materialien wurde dabei sichtbar.


Frau Paumann hat im Erdgeschoß einen Bereich des Ganges genutzt, um dort in Zukunft Werkstücke bzw. Fotos der Arbeiten unserer Schülerinnen und Schüler zu präsentieren.

Klassenweise kann man so sehr gut verfolgen, woran gearbeitet und gebastelt wurde.

Durch die Ausstattung mit neuen Werkzeugen seitens der Gemeinde können wir jetzt mit unseren Kindern einen zeitgemäßen Werkunterricht anbieten, worüber sich alle Beteiligten sehr freuen.

Schritt für Schritt wollen wir den Werkraum in den nächsten Jahren sanieren. Dieser kann und soll ab sofort von allen Kindern (Volksschule und Mittelschule) genutzt werden.

 

Am Mittwoch, den 14.10., wurden zwei Nahtstellenstunden verwendet, um mit den Kindern der 4a zu töpfern (Foto rechts).

Im Album gibt es einige Fotos der Entrümpelungsaktion in den Sommerferien zu sehen, bei welcher uns unser Herr Schulwart und das Bauhofteam sehr behilflich waren. Herzlichen Dank dafür!

In unserer Werkausstellung kann man neben den aktuellen Arbeiten jetzt auch in einer Werkchronik blättern, wo die Werkstücke dieses Schuljahres klassenweise von Frau Paumann aufgelistet werden.

Die 1. und 2. Klasse lernte, was man so alles aus Ton unter Anwendung verschiedener Aufbautechnicken machen kann:

Auch im Distance-Learning entstand das ein oder andere sehr nette Werkstück (siehe Album).

Die Werkausstellung im Erdgeschoß

 

In folgendem Album kannst du immer aktuelle Fotos aus dem Werkunterricht bzw. der Werkausstellung betrachten.

Die 3. Klasse ist schon seit längerer Zeit mit dem Bauen von Palettenmöbeln beschäftigt ...

 ... bzw. wurde auch an selbstgehäkelten Masken gearbeitet.

Die 1. Klasse fertigte Antistressbälle an. Das war ein Wunsch der Kinder, welchen Frau Paumann gerne erfüllte.