Ab dem 15.11. (bis 27.11.) startet eine neue Sicherheitsphase. In dieser gilt Folgendes:

In dieser Sicherheitsphase nehmen wieder alle Schülerinnen und Schüler an den Testungen (mind. 1xPCR; 2x AGT) teil, d.h. auch jene, die geimpft sind (frisch Genesene sollten auf Empfehlung der Labore nicht teilnehmen, da ihre Ergebnisse noch zu positiven Ergebnissen führen könnten). Mit dieser umfangreichen Testung werden positive Fälle früh erkannt und Infektionsketten können – bis in die Familien hinein – rasch unterbrochen werden.

Für alle Schulen gelten die Regelungen der Risikostufe III. In der Volksschule und der Sekundarstufe 1 gilt die Verpflichtung zum Tragen eines MNS außerhalb der Klassen- und Gruppenräume.

Schulveranstaltungen müssen in den zwei Wochen der Sicherheitsphase (und solabge die Riskostufe III gilt) leider entfallen, Konferenzen und Elternsprechtage finden – sofern sie nicht verschoben werden – online statt.

 

Weitere Infos:

  • Am Dienstag, den 16.11. findet sowohl ein Antigen- als auch ein PCR-Test statt.
  • Ab 29. November wird pro Woche eine zweite PCR-Testung an allen Schulen durchgeführt.